Der Schlachthof in Pforzheim + mipf

Das Ziel der Gewerbekultur Pforzheim e.G. ist ein lebendiges Quartier mit gemeinschaftlichem Wohnen, Arbeiten, Kunst und Kultur am Alten Schlachthof in der Nordoststadt Pforzheims zu schaffen. Das genossenschaftliche Projekt soll in den nächsten Jahren einerseits im Bestandsgebäude des Schlachthofs über die Zwischennutzung von Kunst und Gewerbe zur Endnutzung entwickelt werden. Andererseits soll durch Neubauten auf dem 2 ha großen Areal insbesondere für Wohnen und Dienstleistungen entstehen. Dabei stehen die Werte gemeinschaftlich, ökologisch und bezahlbar im Vordergrund. Die Mitglieder der Genossenschaft können und sollen sich in die Planung und Entwicklung des Areals einbringen, sodass ein gemeinschaftliches Projekt entsteht, das ökologisch nachhaltig und bezahlbar ist. Kunst und Kultur sind der
Gewerbekultur dabei ein wichtiges Anliegen, weil die Künstler:innen und Kreativschaffenden mit Atelierräumen und kulturelle Veranstaltungen sowie Angebote der kulturellen Bildung das Areal beleben und Identifikation schaffen. Das Quartier soll durchgehend barrierefrei und inklusivsein, sodass eine Durchmischung der sozialen Schichten über Generationen hinweg möglich ist.

mipf – Musikerinitiative Pforzheim und Enzkreis

MIPF – hier spielt die Musik. Die Musikerinitiative Pforzheim und Enzkreis kümmert sich seit fast 40 Jahren um Auftritte für lokale Bands und Künstler*innen. Veranstaltungen wie das Pforzheimer Marktplatzfest, die Konzertreihe „Horch“, das Shortplayfestival im Kulturhaus Osterfeld oder das Gute-Töne-Festival wurden in verschiedenen Kooperationen mit anderen Pforzheimer Institutionen ins Leben gerufen. Gemeinsam mit der Sektion Schmuck im Pforzheimer Kulturrat veranstaltet die MIPF dieses Jahr die „Schmuck+“ und kümmert sich dabei vor allem um die musikalischen Anteile und den technischen Support.

In Kooperation mit

Sponsoren